Wird geladen ...

»A part ça tout va bien« – »Abgesehen davon geht's gut«: so dachten lange auch Emilie Voisin und Armin Block. Bis sie sich trafen.
Sie ist Mitte 30 Jahre, Französin und fast 1 Meter 60 groß. Er ist in den Fünfzigern und wäre ihr zuliebe gerne kleiner als 1 Meter 93. Sie ist dickköpfig, dynamisch, etwas wild und kapriziös - eine waschechte Bretonin. Er ist jedermann zugewandt und wirkt doch zurückhaltend, er ist Schwabe. Sie singt, er spielt Gitarre. Und weil die große Leidenschaft von beiden das Musizieren ist, blieb es nicht bei einer flüchtigen Begegnung dieser zwei gegensätzlichen Charaktere: La Voisin war geboren.
In deutsch-französischer Verbindung haben die Sängerin Emilie Voisin und der Rottweiler Musiker Armin Block zu ihrer eigenen musikalischen Farbe gefunden, in der seine Kompositionen ihre Texte am besten tragen. Mit seinem melodiösen, minimalistischen und unverkennbaren Stil ist er ihr Gitarrist - mit ihrem Timbre ist sie sein Klang.

Mit einzigartiger Stimme und in bemerkenswerter Interpretation erzählt Emilie im La Voisin-Programm »A part ça tout va bien« – »Abgesehen davon geht’s gut« von den vielfältigen Beobachtungen eines jungen Lebens, von kleinen und großen Geschichten ihres eigenen Universums. Emilies Lieder sind frech, melancholisch-elegant und stets pointiert. Durch ihre entwaffnende Präsentation vermögen sie ungemein zu berühren.

Stilistisch bewegt sich La Voisin im Bereich des »Nouvelle Chanson« und repräsentiert eine neue Generation französischer Musik: einerseits stark der Tradition ausdrucksstarker Texte verbunden, fasst sich das Duo musikalisch breiter und bedient sich neuer, teils ungewohnter Klangfarben und Stilmittel.
In der Regel bereichert der Kölner Filmmusiker und Jazzgitarrist Loy Wesselburg das Duo La Voisin – und macht es damit zum Trio.

Downloads und Infos
La Voisin La Voisin
Fotos mit Klick vergrößern, mit Rechtsklick herunterladen
La Voisin, Toute petite et sage:
Video